Miguel Milá

Miguel Milá (Barcelona, 1931) begann in den 50ern seine Karriere als Innenarchitekt, im Studio von seinem Bruder Alfonso und Federico Correa. Der Mangel an Gegenständen, Mitteln und Rohstoffen inspirierte ihn, seine eigenen Möbel und Lampen zu entwerfen, bishin er seine eigene Firma, “Tramo” gründete, zusammen mit den Architekten (sowie Freunden) Ribas Barangé und E. Pérez Ullibarri. Später fand er sein eigenes Industrie- und Innenarchitekturstudio.

Miguel Milá hat eine grundlegende Rolle in der Geschichte des spanischen Designs gespielt. Seine Arbeit konzentriert sich im Grunde darauf, Tradition auf den neuesten Stand zu bringen. Im Jahr 1987 erhielt Milá die erste nationale Ausschreibung für Design, und später, im Jahr 2008 erhielt er den Compasso d’Oro, als Anerkennung seiner langen Karriere und großem Beitrag zur Förderung des spanischen Designs im Ausland.

“Ich schlafe ein, denke über ein Problem nach und wache mit dem gelösten Problem auf”
“… Weil ich erst vor kurzem begriffen habe, dass ein Klassiker nicht besser gemacht werden kann”

Miguel Milá

Miguel Milá (Barcelona, 1931) begann in den 50ern seine Karriere als Innenarchitekt, im Studio von seinem Bruder Alfonso und Federico Correa. Der Mangel an Gegenständen, Mitteln und Rohstoffen inspirierte ihn, seine eigenen Möbel und Lampen zu entwerfen, bishin er seine eigene Firma, “Tramo” gründete, zusammen mit den Architekten (sowie Freunden) Ribas Barangé und E. Pérez Ullibarri. Später fand er sein eigenes Industrie- und Innenarchitekturstudio.

Miguel Milá hat eine grundlegende Rolle in der Geschichte des spanischen Designs gespielt. Seine Arbeit konzentriert sich im Grunde darauf, Tradition auf den neuesten Stand zu bringen. Im Jahr 1987 erhielt Milá die erste nationale Ausschreibung für Design, und später, im Jahr 2008 erhielt er den Compasso d’Oro, als Anerkennung seiner langen Karriere und großem Beitrag zur Förderung des spanischen Designs im Ausland.

Bitte drehen Sie Ihr Gerät